Hopfengartenverein KMS 1932 e.V.

Unser Verein heute

Der Hopfengartenverein heute


Unsere Siedlung blickt 2012 auf eine 80-jährige Geschichte zurück. Zur Begleitung des Aufbaus der Siedlung wurde am 4. April 1933 der gemeinnützige Verein „Krupp-Gruson-Siedlung e.V.“ gegründet. Der Verein koordinierte Arbeiten an den Gemeinschaftsanlagen, unterstützte Siedler in besonderen Fällen und übernahm Verwaltungs-aufgaben. Erster Vorsitzender war Hans Hangen.


Der Verein und insbesondere der Vorstand spielten und spielen bis zum heutigen Tag eine verantwortungsvolle Rolle bei der Entwicklung der Siedlung. Bis in die Gegenwart prägen sie die Geschicke des Wohngebietes westlich des Aschenberges. Die Tätigkeiten reichen von der Organisation von Siedlerfahrten und Siedlerfesten, von der Streit-schlichtung bis hin zum Engagement bei der Lösung beispielsweise von Verkehrs- und Schichten-wasser-problemen.

Auszüge aus dem Geschäftsbericht von 2011 geben einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins:

Im Rahmen der Förderung des traditionellen Brauchtums führte der Verein in Kooperation mit der GWA Leipziger Straße/Hopfengarten ein Osterfest und ein Halloweenfest durch. Im Juni fand das traditionelle Sommerfest statt. Bei allen Veranstaltungen kamen die Gäste nicht nur aus der Siedlung sondern auch aus den umliegenden Stadt-teilen.


Zur Belebung des Gemeinschaftssinns wurde im Januar wieder ein Glühweinabend mit Musik durchgeführt.


Im Rahmen der Förderung der Kulturarbeit unterstützte der Verein die Gesangsgruppe in der Siedlung, die fester Bestandteil der örtlichen Kulturarbeit ist.


Im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit organisierte der Verein ein Kindersportfest und bot gemeinsam mit dem Hort der Grundschule Bertolt-Brecht-Straße ein Aktionsprogramm für Kinder und Jugendliche während des Halloweenfestes.


Im Rahmen der Förderung der Heimatpflege und Kultur veranstaltete der Verein eine mehrtägige Fahrt in das Taubertal.


Der Verein bot Informationsveranstaltungen für interessierte BürgerInnen zur Verbraucherberatung an. Darüber hinaus gab es in der Gaststätte „Fast wie zu Hause“ zahlreiche Erfahrungsaustausche zu Themen wie Tierzucht und Kleingärtnerei.

Auch für 2012 hat sich der Verein viel vorgenommen. Höhepunkt wird die 80-Jahrfeier vom 06. bis 08. Juli sein.
Ein Glühweinabend (28. Januar), das Osterfeuer (7. April) sowie das Halloweenfest (27. Oktober) stehen ebenfalls wieder auf dem Programm.


Einmal im Quartal finden Rentner- und Vorruheständlertreffs statt. Die Gesangsgruppe trifft sich jeden letzten Mittwoch im Monat. Diese Veranstaltungen finden jeweils in der Gaststätte "Fast wie zu Hause" statt. Der Verein ehrt seine Hochzeits- und Altersjubilare unter und würdigt zum Jahresende seine Kassiererinnen und aktivsten Mitglieder. Die traditionellen Preisskatveranstaltungen vor Ostern und Weihnachten runden das Jahresprogramm ab.

Vereinsmitglieder nach den Vorbereitungsarbeiten zum Osterfeuer 2011
Vereinsmitglieder nach den Vorbereitungsarbeiten zum Osterfeuer 2011